Bericht Training HC14 oder Team Friedhelm Weller hat toll abgeliefert!!!

Ein Erfahrungsbericht von Rolf Neu.

Mit vollem Körpereinsatz ging es sofort zur Sache. Resultat: Friedhelm musste zurück an Land und kam mit überdimensionalem Pflaster zurück.

Super Wetter Bedingungen erwartete die Segler und liesen die HC14er mit stellenweise leichtem Trapezwind ins gleiten kommen.

Begonnen wurde mit Bootstrimm, Einstellungen, Tipps für Verbesserungen – vom Mast, Wanten bis zur Ruderanlage.

Auf dem Wasser erst mal Spaß mit schnellen Halbwind- Kursen, gepaart mit Wenden und Halsen.

Dann Startübungen mit kurzen Schlägen zur Luvtonne, zurück und wieder von vorne.

Nach kurzer Pause gab es super tolle Anleitung zur perfekten Wende – dem Horrormanöver aller 14er Segler an Land.

Und wieder auf dem Wasser alles gelernte erneut umsetzen in einem von außen schön an zu sehenden Wendenballett bis die Knie weh taten.

Sonntags wurden  die Neulinge in der leider Wind lose Zeit mit Fachbegriffen, wie lese ich“ Windschwänze“ im Segel. Wie hoch soll, muss oder darf der Luvrumpf aus dem Wasser und komme ich dann am Besten ins Trapez.

Taktiktipps wie und wann starte ich wo, „Wind- auf-dem-Wasser“ lesen und was mach ich damit.

Und als zum Schluss die “ Altvorderen“ davon sprachen, dass man dies in seinen Arschbacken merkt, ob es richtig läuft, war allen anderen klar, es muss unbedingt ein nächste Training geben.

Ein riesen Dank nochmals an den Verein, den Vorstand aber auch an die Menschen, die “ Machen“!!!

Ich hoffe euch alle nächstes Wochenende hier am See zur Tümpeltrophy Regatta zu treffen und natürlich die Woche darauf am Bostalsee zur IDB HC14.

Meldungen gleich hier unter

Tümpeltrophy: http://www.raceoffice.org/event.php?eid=14410613375ded235185327

Herbstwind Regatta – IDB HC 14: http://www.raceoffice.org/Herbstwindregatta2020

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.