• HOBIE MULTIEUROPEAN CHAMPIONSHIP 2023

    Wie ist deine Meinung?

    Liebe Hobie Segler,

    auch wenn wir gerade wenig Veranstaltungen zum Segeln haben, stehen die nächsten Europameisterschaften vor der Tür und müssen geplant werden.

    Für 2023 stehen zwei Spots zur Wahl und uns interessiert eure Meinung. Wo würdet ihr lieber segeln, in Cagliari auf Sardinien oder in Cesenatico an der Adria?

    Ladet euch jetzt die KV-App für eure Smartphones, guckt euch die jeweiligen Bewerbungsunterlagen an und teilt eure Meinung mit uns!

  • Absage Eifelcup

    Liebe Hobie-Freunde,

    leider beginnt das Segeljahr im Westen auch nicht besser als im letzten Jahr. Der SCLM mußte leider auch wieder Corona bedingt die Regatta am Laacher See absagen. Im nächsten Jahr sollte aber dann wieder etwas gehen wenn ein Großteil durch eine Impfung versorgt ist. Jetzt hoffen wir auf weitere Veranstaltungen im Sommer.

    Auf ein baldiges Wiedersehen am und auf dem Wasser.

  • Erste Absagen der neuen Saison 2021

    Leider müssen wir auf Grund der Pandämie länger auf den erhofften Saisonstart warten. Bereits abgesagt sind die Veranstaltungen Dümmer Dobben (RR HC 14 und HC16), Vogesencup in Plobsheim (RR HC16), Bostalcup (RR HC16), Hardtwind-Regatta in Liedolsheim (RR HC16) sowie die Vilstalregatta (RR HC14). Weitere mögliche Absagen findet ihr rechtzeitig bei uns auf Web und App. Bleibt Gesund!!!

  • Auf Wiedersehen liebe Hobie-Segelgemeinde

    Es wurde ja in der letzten Raumschots schon angekündigt: Nach 20 Jahren habe ich die Funktion des Sekretärs freigemacht. Und ich freue mich, dass auf unsere Ausschreibung letzten Sommer Jens Förster aus Meckenheim in der Region West angerufen und mitgeteilt hat, dass er zur Verfügung stünde. So hatten und haben wir Zeit für eine geordnete Übergabe. Tja,20 Jahre. Das hätte ich seinerzeit in Bad Salzuflen nicht gedacht, als ich gewählt wurde. Aber ich möchte keines dieser Jahre missen. Bin für die Sitzungen in Städte gekommen, die ich sonst wahrscheinlich nie von innen gesehen hätte. Naja, zugegebenermaßen habe ich dabei auch fast nur den Tagungsraum und das Hotel von innen gesehen. Habe im Vorstand viele Leute kommen und gehen sehen. Meine Tochter wusste gar nicht, dass es mich auch ohne Sekretär gibt; sie ist 19. Ich werde nun nicht mehr in der ersten Reihe, aber als Liegestuhlsegler gerne weiter Mitglied der HobieCatKV sein und freue mich, bei welcher Gelegenheit auch immer, viele von Euch wieder zu sehen – wenn es denn mal wieder geht.

    Have a Hobie Day, Euer Steffen

  • Erste virtuelle Mitgliederversammlung erfolgreich verlaufen

    Am Sonntag, den 21.3.2021 trafen sich erstmals die Mitglieder der HobieCat KV zu einer virtuellen Mitgliederversammlung. 58 waren da. Da ist bei 775 Mitgliedern und einer bequemen Teilnahme zuhause im Wohnzimmer gewiss noch Luft nach oben. Aber immerhin waren es mehr, als bei den meisten Versammlungen in Präsenz in den letzten 20 Jahren.

    Nun gab es ja segelsportlich leider nicht so viel zu berichten vom letzten Jahr. Das hat leider auch dazu geführt, dass wir einige tausend Euro weniger ausgegeben haben, als veranschlagt. Dieses Guthaben wurde im Etat für 2021 eingeplant als finanzielle Unterstützung im Einzelfall für pandemiegebeutelte Vereine, wenn sie in 2021 eine Hobie-Regatta ausrichten. Über die Verwendung dieser Mittel entscheiden die Commodore im Austausch mit dem Vorstand.

    Auch im Jugendetat haben wir ein gutes Polster, was in 2021 Möglichkeiten eröffnet. Gerne beteiligt sich der Vorstand z.B. an Fahrtkosten für Jugendteams. Anträge und Anfragen nimmt die Jugend-Obfrau Merle Siebrecht entgegen. Genauso wie Anträge auf Zuteilung eines Jugendbootes.

    Die Euro 2021 ist weiterhin in Spanien an der Costa Brava geplant und inzwischen auf September verschoben. Der Kalender für unsere Ranglistenregatten wird zwar stetig befüllt und aktualisiert, aber leider müssen wir auch schon die ersten Absagen eintragen. Im Jahr 2022 ist eine WM in Spanien geplant.

    Und es gab Ehrungen für langjährige Vorstandsarbeit. So ist Jürgen Klein dieses Jahr unfassbare 40 Jahre Commodore Südwest. Steffen Diebold ist 20 Jahre Sekretär. Er macht nach dieser Zeit diese bevorzugte Position frei und hat sich gefreut, die Übergabe an seinen Nachfolger Jens Förster aus Meckenheim zu starten. Für 15 Jahre als zunächst stellvertretender Vorsitzender und aktuell als Vorsitzender wurde Knud Janse geehrt. Und zehn Jahre ist inzwischen Christoph Beinlich unser stellvertretender Vorsitzender. Bereits zwei Jahre macht Ralf Abratis die hervorragenden Raumschots-Ausgaben. Und Horst Fock wurde geehrt für 2 Jahre als Commodore Nord – glaubten wir. Nach der Sitzung hat sich ergeben, dass der früher als Horst Gieszinger bekannte bereits von 1995 bis 1998 Commodore Nord war. Langgediente Mitglieder werden sich erinnern. Unser früherer Schatzmeister Torben Wick hat letzten Herbst um die Entlassung aus der Funktion gebeten, weil er sich inzwischen im weit entfernten Ausland niedergelassen hat. Auf die Ausschreibung hat sich Thorsten Wycisk aus Hamburg gemeldet, der seit den 80er Jahren Mitglied ist, seinerzeit war er mal Pressesprecher und später Sportreferent und sogar eine Zeit lang Vorsitzender der EHCA war. Der Vorstand freut sich sehr, dass er sich nun mit seinem know-how einbringt und hat ihn bis zur regulären Wahl dieses Amts in 2022 zum kommissarischen Schatzmeister bestellt. So viel in Kürze. Die Mitgliederversammlung nächstes Jahr ist in der Region West vorgesehen.

    Herzliche Grüße, Euer Ex-Sekretär Steffen Diebold

  • Regatta um´s Walchenfass 2021 – Es kann gemeldet werden

    An alle ehemaligen und zukünftigenTeilnehmer der Regatta um´s Walchenfass ab jetzt kann zur Regatta um´s Walchenfass gemeldet werden.

    Meldung unter: https://www.raceoffice.org/Walchenfass2021

    Aufgrund der aktuellen Situation wird die Veranstaltung leider weitgehend kontaktlos ablaufen. Dies bedeutet im Einzelnen:

    • Die Ausschreibung wurde angepasst und ist sorgsam zu lesen.
    • Es kann ausschließlich online gezahlt werden.
    • Alle Segler, die nicht auf dem Campingplatz übernachten, buchen und bezahlen ihren persönlichen Stellplatz gleich bei der Meldung über raceoffice.
    • Die Kommunikation während der Veranstaltung mit der Regattaleitung aber auch zwischen den Seglern findet über www.wonder.me statt. Es wird empfohlen, sich mit der Bedienung vorab vertraut zu machen.
    • Details zum Sicherheitskonzept und zur Kommunikation werden abgestimmt auf die Mitte Juni gültige Sicherheitslage am 2. Juni über die oben genannten Links bekannt gegeben.

    Wir freuen uns auf Euer Kommen und die Veranstaltung am schönen Walchensee.

  • Regatten im Norden

    Moin,

    durch die Absage von PRO-SAIL in diesem Jahr ist es notwendig geworden die Termine neu zu vergeben.Wir werden an Vatertag in Fleckeby starten, eine Woche später geht es Pfingsten in Surendorf weiter und Niendorf hat denTermin auf den 03.07 u. 04.07. verlegt.

    Die aktuellen Termine sind auch im Regattakalender ersichtlich.

    Liebe Grüße

    euer Commodore Nord

  • Einladung zur virtuellen Mitgliederversammlung am 21.03.2021

    Liebe Mitglieder der Deutschen Hobie Cat Klassenvereinigung e.V.,

    ich möchte Euch zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Sie wird am Sonntag, den 21.03.2021 ausschließlich im Wege der elektronischen Kommunikation als virtuelle Versammlung stattfinden, Beginn 10.00 Uhr.

    Die Anmeldung zur Teilnahme an der Mitgliederversammlung erfolgt per Klick auf folgenden Link:    https://forms.gle/pBfdBTn1KhkkMr1e8  

    Bitte haltet dazu Eure Mitgliedsnummer bereit.

    Die Anmeldung zur Teilnahme kann bis Samstag, 20.03.2021, 18.00 Uhr erfolgen. Am Tag der Mitgliederversammlung kann der virtuelle Sitzungsraum ab 9.40 Uhr betreten werden.

    Anders als bei einer Mitgliederversammlung in Präsenz ist die Vertretung für ein weiteres Mitglied bei der virtuellen Sitzung nicht möglich. Anträge zur Mitgliederversammlung können bis zum 14.03.2021 beim Vorsitzenden eingereicht werden. Schriftlich an Knud Jansen, Knivsberg 41, 24106 Kiel oder per Email an vorsitzender@hobie-kv.de.

    Tagesordnung:

    1. Begrüßung und Feststellen der Stimmberechtigten

    2. Informationen zum Tagungsverlauf

    3. Genehmigung der Tagesordnung, erforderlichenfalls das Einbinden von Anträgen an die Mitgliederversammlung

    4. Bericht des Vorstandes über das Jahr 2020

    ·         Kurzer Bericht der virtuell gastgebenden Region Süd

    ·         Rückblick auf die großen segelsportlichen Ereignisse 2020

    ·         Mitteilungen der Geschäftsstelle zum Mitgliedstand

    ·         Kurze Informationen über die beiden letzten Vorstandssitzungen

    5. Bericht über die Raumschots

    6. Bericht des Internetreferenten

    7. Bericht des EDV-Referenten

    8. Bericht der Jugendobfrau zur Jugendarbeit

    9. Bericht der Sportreferentin inkl. Vorstellung des Regattakalenders 2021 mit Hinweis auf die anstehenden nationalen und internationalen Großveranstaltungen

    10. Ehrungen

    11. Kassenbericht des Schatzmeisters nebst Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstands

    12. Finanzplan 2021 mit Vergleich der Ausgaben 2020

    13. Neues von EHCA und IHCA inkl. Bau- und Klassenvorschriften

    14. Wahlen

    – Vorsitzender  

    – Sekretär  

    – Pressereferent

    – Commodore Nord  

    – Commodore Ost   

    – Commodore Süd  

    15. Änderung der Satzung: Der Vorstand schlägt vor, am Ende von § 6 Absatz 2 der Satzung folgende zwei Sätze anzufügen:

    Der Vorstand kann beschließen, dass eine MV im Wege der elektronischen Kommunikation stattfindet. Der Vorstand kann den Vereins- und Vorstandsmitgliedern ermöglichen, an einer in Präsenzform durchgeführten Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit am Versammlungsort teilzunehmen und Mitgliederrechte im Wege der elektronischen Kommunikation auszuüben.“

    16. Ausblick auf die nächste Mitgliederversammlung

    17. Sonstiges

    Ich freue mich auf die Versammlung und bitte um Eure zahlreiche Teilnahme.

    Knud Jansen

    Vorsitzender der DHCKV e.V.

  • Update Europameisterschaft und Weltmeisterschaft: VERSCHIEBUNG TERMINE

    Die IHCA und die EHCA haben sich für die Verschiebung der in La Ballena Alegre, Spanien geplanten Europameisterschaft und Weltmeisterschaft entschieden. Die Europameisterschaft wird auf den Zeitraum 15. – 26.09.2021 verschoben, die Welmeisterschaft auf Mai 2022. Sobald wird weitere Informationen haben, werden wir euch informieren. Diese werden auch auf den jeweiligen Eventwebseiten veröffentlicht.

    http://hobieclass.com/2021-hobie-multieuropeans-updated-dates/
  • Jugendboot – Jetzt noch bewerben

    Wie auch letzte Saison stehen für die Jugend der Hobie KV vier Hobie 16 bereit, die an Jugendteams für eine Saison verliehen werden. Bewerbt euch noch jetzt bis zum 15.02.2021 mit einer formlosen Bewerbung an jugend@hobie-kv.de auf die Nutzung eines der Boote!

      Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

    • Jugendtrainingslager Niendorf

      Die Vorbereitungen für die neue Saison sind im vollen Gange. Für die Jugend ist ein tolles Event in Niendorf mit Trainer Detlef Mohr am 25.06-27.06. geplant. Neben dem Training für alle Erfahrungsstufen freuen wir uns endlich wieder auf ein Miteinander ganz nach dem Hobie Way of Life. Offizieller Trainingsbeginn ist am Samstag, der Freitag kann bei Interesse aber sehr gerne als weiterer gemeinsamer Segeltag genutzt werden.
      Wir hoffen auf Teilnehmer aus allen Regionen!
      Bei Fragen oder Anmerkungen meldet euch gerne bei Carsten Schermer.
      Wir freuen uns schon auf den Sommer!

    • EHCA sucht Vorstandsmitglied/er

      Liebe Mitglieder,

      bei der Europäischen Hobie Cat Klassenvereinigung (EHCA), verantwortlich für die Organisation der Europameisterschaften und für die Vertretung der euopäischen nationalen Klassenvereinigungen gegenüber der Internationalen Hobie Cat Klassenvereinigung (IHCA) ist ein Posten als Vice-President frei. Ein Vice-President unterstützt bei der Organisation der Europameisterschaften, der „täglichen“ Arbeit sowie der Vertretung der nationalen Klassenvereinigungen.

      Wir als DHCKV würden uns freuen, wenn eines unserer Mitglieder einen Posten bei der EHCA übernehmen würde, um in diesem wichtigen Gremium eine Stimme aus unseren Reihen zu haben. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei Christoph Beinlich melden. Er vertritt seit zehn Jahren die DHCKV bei den jährlichen Verstammlungen der EHCA und gibt euch gerne einen weiteren Einblick in die dortigen Abläufe. Außerdem kann er einen unverbindlichen Kontakt zur EHCA herstellen. Gerne per E-Mail an techn.referent@hobie-kv.de.

      Die nächste Versammlung der EHCA unter Beteiligung der nationalen Klassenvereinigungen wird am 14.03.2021 als Online-Veranstaltung stattfinden. Hier sollen auch die Wahlen für das Executive-Committee stattfinden. Eine Entscheidung wäre daher im Laufe des Februar wünschenswert.

      Bleibt gesund und hoffentlich bis bald auf dem Wasser

      Euer Vorstand

    • Hobie 16 Weltmeisterschaften 2021, spätestens 2022 in Europa, Spanien!

      Die IHCA hat soeben in einer Facebook Live Veranstaltung die Planungen für eine Hobie 16 Weltmeisterschaft in Spanien verkündet. Geplant ist das Event in La Balena Alegre im September 2021. Als Ausweichtermin wurde Mai 2022 bestimmt. Die finale Entscheidung für den Termin soll bis Juni 2021 stehen. Weitere Informationen findet ihr auf der Eventwebseite bis Ende Januar. Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir euch informieren. Geplant ist eine Quali, Open, Master, Grandmaster, Great Grandmaster, Jugend und Frauen Veranstaltung. Wir freuen uns die Hobiefamilie in Europa willkommen zu heißen!

      https://hobieworlds.com/

    • Ranglisten 2020 sind online und wie ist die Wertung?

      Liebe Regattasegler,

      aufgrund der Umstände, die uns während der gesamten Saison 2020 begleitet haben, die zu Verschiebungen, Absagen und Teilnahmebegrenzung bei Regatten geführt haben, hat der Vorstand beschlossen, dass die Rangliste 2020 zwar veröffentlicht wird, aber keine Auswirkung bzgl. der Vorqualifikation für internationale Regatten haben wird. Für die Europameisterschaft, die in 2021 stattfinden wird und deren Vorqualifikation über die DHCKV Rangliste erfolgt, werden wir die Rangliste 2019 zugrunde legen. Für die evtl. geplante WM im September 2021 werden wir die Vorgaben der IHCA noch abwarten müssen und dann erst eine Entscheidung über die Vorqualifizierten treffen können. Wir hoffen, dass ihr für diese Entscheidung Verständnis habt und bedanken uns bei allen, die in 2020 an Events teilgenommen haben. Insbesondere begründet sich unsere Entscheidung darin, dass die stattgefunden Veranstaltungen sehr ungleich über die Regionen verteilt waren, wodurch nicht allen Seglern die Teilnahme an Ranglistenregatten möglich war.

      Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Saison 2021

      Eurer Vorstand

    • Weihnachtsgrüße und einen guten Rutsch in das Neue Jahr! Bleibt Gesund!!!

      Liebe Hobie Cat-Freunde, liebe Mitglieder der Klassenvereinigung,

      ein Jahr geht zu Ende, dass anders als alle vorherigen war. Die Pandemie hat viele Pläne und Veranstaltungen durcheinander gebracht, ausfallen oder in einem anderen Format bzw. Umfang stattfinden lassen. Vieler Orts wurde das Segeln auf das Einfache reduziert.

      Trotzdem ist unser Jahrbuch gerade auf dem Weg zu euch KV-Mitgliedern. Ralf Abratis hat das, was zu Berichten war, zusammengefasst und der Saison 2020 damit einen Rahmen gegeben.

      Der Vorstand der Deutschen Hobie Cat Klassen-Vereinigung wünscht euch eine schöne Weihnacht und einen guten Rutsch in das Neue Jahr, in der Hoffnung, dass 2021 am Ende ein besseres sein wird als dieses.

    • Tiger und Wildcatsegler aufgepasst! Training mit den Sachs am Pfingst-WE 2021!

      Der TSG Lindau-Zech e.V. lädt alle Tiger und Wildcat Segler sowie alle F18 Segler zum Training mit Helge und Christian Sach am Pfingstwochenende vom 22.-24. Mai 2021 ein! Der Katpokal findet das Wochenende drauf vom 29.-30. Mai 2021 statt! Die Boote können unter der Woche stehen bleiben!! Anmeldungen fürs Training sind ab sofort bei Gerd Schmitzer (regatta@tsg-wassersport.de) möglich. Wenn das keine guten News sind!!!

    • Gesucht: Neues Vorstandsmitglied für die Finanzen (Schatzmeister/in)

      Die Deutsche Hobie Cat Klassenvereinigung sucht ein neues Vorstandsmitglied für die Finanzen (Schatzmeister/in).

      Bei dieser ehrenamtlichen Vorstandstätigkeit handelt es sich um eine zentrale Querschnittsfunktion, die mit allen Vorstandsmitgliedern Kontakt hat. Die Tätigkeiten umfassen im Wesentlichen

      – Erstellung der jährlichen Etatplanung zusammen mit dem gesamten Vorstand

      – Führen des Geschäftskontos mit Überweisungstätigkeiten

      – Veranlassung des Bankeinzugs der Mitgliedsbeiträge inkl. Mahnwesen

      – Mitwirkung bei der Steuerung der finanzrelevanten Aktivitäten der KV

      – Erstellung der jährlichen Bilanz und der GuV-Rechnung sowie alle drei Jahre die Steuererklärung an das Finanzamt

      Kaufmännische Grundkenntnisse und solche in Buchhaltung sind hilfreich. Interesse an Zahlen und der wirtschaftlichen Zweckmäßigkeit von Entscheidungen wären eine gute Basis für eine mitgestaltende Rolle in der Vorstandsarbeit. Für die Buchhaltung nutzen wir derzeit Lexware Easy Büro . Die KV hat eine jährliche Bilanzsumme von rund 27.000,- € und einen jährlichen Etat von rund 30.000,- €. Die Daten der letzten Jahre sind geordnet digital in den Systemen vorhanden. Die KV steht auf einer soliden finanziellen Basis, hat keine finanziellen Probleme und wir können guten Gewissens geordnete Bücher übergeben. Die verwendeten Dokumente sind als Muster und Vorlagen elektronisch vorhanden. Ebenso die rechnungsbegründenden Unterlagen sowohl elektronisch wie auf Papier.

      Abgesehen von den jährlich zwei Vorstandssitzungen und der Mitgliederversammlung erfolgt eine selbstständige freie Zeiteinteilung. Mit max. 1 Stunde pro Woche ist das im Durchschnitt gut zu machen. Die Vorbereitung der Beitragseinzüge, deren Verbuchung und das Mahnwesen nehmen naturgemäß etwas mehr Zeit in Anspruch; dafür gibt es auch ruhigere Zeiten. Die Kosten für Büromaterial, Beschaffungen, Porto, Gebühren usw. trägt selbstverständlich die Klassenvereinigung. Wenn die persönliche PC-Ausstattung nicht ausreichend tauglich ist, so gibt es auch dafür finanzielle Möglichkeiten.

      Der bisherige Schatzmeister ist ins ferne Ausland übergesiedelt und so ist es angezeigt, dass die Geschäfte in andere Hände übergeben werden. Natürlich wird der Vorstand bei der Einarbeitung bei Fragen helfend zur Verfügung zu stehen.

      Interesse? Oder zunächst nur mal Fragen? Dann melde Dich bitte beim Vorsitzenden Knud Jansen (vorsitzender@hobie-kv.de) oder beim Sekretär Steffen Diebold (sekretaer@hobie-kv.de).

    • Neues aus der Vorstandssitzung vom 21.11.2020

      ++ Vorstand hat Planungen für 2021 aufgenommen, auch wenn noch nicht vorstellbar, ob und wie und wieviel sich realisieren lässt ++ Dazu wurde der vorläufige Eventkalender 2021 gestartet ++ MultiEuropeans in Spanien/Costa Brava geplant für 1.-9.7.2021; Ende der Wettfahrten seitens der EHCA nun für Samstag geplant ++ Von den wenigen in 2020 stattgefundenen Regatten, Veranstaltungen und spontan organisierten Treffen sind im Nachgang keine coronabezogenen Probleme bekannt geworden ++ Die App der Hobie-KV freut sich auf weitere Downloads ++ Jahrbuch-Raumschots 2020 wird im Dezember erscheinen ++ Dringend: Nachfolge für Schatzmeister gesucht ++ Funktionen der Commodore Mitte und Ost ebenfalls neu zu besetzen ++ rein virtuelle Mitgliederversammlung ist am 21.03.2021 vorgesehen ++ Jens Förster wurde vom Vorstand als Bewerber für die Nachfolge des Sekretärs begrüßt ++

    • Nachtrag Bericht Herbstwindregatta HC16 / IDB HC14

      Dank Corona verlief die Regattasaison 2020 sehr bescheiden, Die Saison war von Absagen geprägt. Umso schöner war es das der Segelclub Nordsaar die Herbstwindregatta der Hobie Cat 16 unter Einhaltung der Corona Bestimmungen durchführen konnte. Ein weiteres Highlight dieser Regatta wurde die Rückkehr der Hobie Cat 14 an den Bostalsee und dann direkt mit der Internationalen deutschen Bestenermittlung. An dieser Stelle möchte ich eine großes Lob an Rolf Neu aussprechen, der alles für die Rückkehr der Hobie Cat 14 in die Wege geleitet hat. Danke Rolf!

      Nun aber zum eigentlichen Event, da mein Hobie 16 seinen Platz auf dem Hänger dieses Jahr noch nicht verlassen durfte, entschloss ich mich kurzerhand bei den 14ern mitzumischen. Also fix mal nen alten 14er aufbauen, schauen ob alles dran ist, kleine Proberunde und bereit für die Regatta. Mit Herbst, Wind, Boot waren alle Voraussetzungen für die Herbstwindregatta gegeben.

      Samstag morgen ab zum See, Wetter kühl aber trocken, leichte Brise, alles bestens. Nach der Begrüßung und die Steuermannsbesprechung durch unseren Wettfahrtleiter Armin, auch ihm gilt ein Dank für eine super ausgeführte Regatta, ging es pünktlich zum ersten Start aufs Wasser. Zum ersten Start waren 13 Hobie 16 und 12 Hobie 14 an der Linie. Nach 3 langen Läufen, im letzten nahm der Wind deutlich ab, ging für uns zurück an Land. Pünktlich nachdem Abbauen fing es dann auch an zu Regnen, was die Segler nicht davon abhielt den Abend bis tief in die Nacht am Lagerfeuer ausklingen zu lassen.

      Der Regen hielt sich wacker bis Sonntag gepaart mit ordentlich Wind. Auf Grund des Wetters war die Motivation bei einigen doch etwas verhalten, lag bei dem ein oder anderen vielleicht auch am Lagerfeuer? Der Wind flaute ein wenig ab und so konnten weitere 3 Läufe gesegelt werden. Nach 6 erfolgreichen Läufen konnten Ingo und Sabine Delius-Wenig die Regatta dicht gefolgt von Christian und Max Diederich auf Platz 2 und Daniel Müller mit Vorschoter Niklas Gebauer für sich entschieden. Bei den Hobie 14 konnte Friedhelm Weller souverän den Sieg und Meistertitel ersegeln. Platz 2 beanspruchte Andre Hauschke für sich. Der 3. Platz ging an Wolfgang Ehrich. In den Augen der Segler war es auch ohne offizielles Abendprogramm eine gelungene Regatta. Dank gilt dem Segelclub Nordsaar mit allen Helfern die für die reibungslose und erfolgreiche Ausrichtung der Regatta verantwortlich sind.

      Bericht: Florian Haßdenteufel

    • Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden Ernst Bartling

      Am 31.10.2020 ist er im Alter von 85 Jahren zuhause in Frechen eingeschlafen und seiner Ruth gefolgt, die im Februar dieses Jahres vor ihm gegangen ist. Ernesto war Gründungsvorstandsmitglied der KV und somit seit dem Jahr 1974 ununterbrochen aktiv. Er war Pressereferent und damit 101 Ausgaben lang der Chefredakteur der RAUMSCHOTS. Er war Commodore der Region West und hat diese mitgliederstarke Region aufgebaut. Fast zwanzig Jahre betrieb er zusammen mit Ruth den Hobiehandel in Köln. Er war Jahrzehnte aktiver Regattasegler auf dem Hobie 14 und dürfte bundesweit alle Gewässer mit Ranglistenregatten befahren haben. Er hat nie versucht zu verbergen, dass sein Herz seglerisch im 14-Fuß-Rhythmus schlägt. Das musste er auch nicht. Denn in der Vereinsarbeit galt sein Engagement allen Mitgliedern der KV. Den sportlich erfolgsorientierten genauso wie den Freizeit-Regattaseglern, wie vor allem auch der großen Zahl derer, die nicht in Ranglisten erscheinen, sondern einfach nur gerne einen Hobie haben, die RAUMSCHOTS lesen – oder schlicht dabei sein wollen. All diese auf dem Hobie Way of Life mit zu nehmen, können wir getrost als sein Lebenswerk betrachten.

      Ernesto hat sich im Jahr 2005 nach 30 Jahren Vorstandsarbeit von der aktiven Sitzungstätigkeit verabschiedet. 30 Mitgliederversammlungen, 60 Vorstandssitzungen, 100 Redaktionssitzungen und 25 Regionalkonferenzen, das reicht eigentlich für mehrere Vorstandsleben. Um das zu würdigen wurde er damals zum Ehrenvorsitzenden ernannt, obwohl er das Amt des Vorsitzenden nie angestrebt hat. Aber er war der wandelnde Wissens- und Erfahrungsschatz, vernetzt in viele andere Klassen, zur europäischen Klassenvereinigung und ein enger Freund von John Dinsdale, als langjähriger Kopf in der Werft in Südfrankreich der Mr. Hobie Cat Europe.

      Als die Knochen steifer wurden, stieg Ernesto immer seltener aufs Boot. Das gab ihm Zeit, sich zunehmend seinem anderen Hobby zu widmen, dem Tierschutz. Noch bis vor kurzem schickte er früheren Weggefährten gelegentlich Zeitungsausschnitte über die von ihm initiierten und unterstützen Projekte z.B. beim Amphibienschutz an den Straßen in der Eifel. Wer ihn mit Ruth noch vor Augen hat, der weiß, dass da oft ein oder zwei Hunde dabei waren – aus dem Tierheim natürlich.

      Ernesto war über so viele Jahre präsent. Sichtbar und unsichtbar. Wenn man irgendwo an einem Wasser ergraute Hobie-Veteranen kennenlernte, fragten die unweigerlich nach Ernst Bartling.  

      Die Deutsche Hobie Cat Klassenvereinigung muss nun leider Abschied von einem ihrer ganz großen Namen nehmen. Wir werden Ernesto stets ein ehrendes Andenken bewahren.

      Der Vorstand