Nachtrag Bericht Herbstwindregatta HC16 / IDB HC14

Dank Corona verlief die Regattasaison 2020 sehr bescheiden, Die Saison war von Absagen geprägt. Umso schöner war es das der Segelclub Nordsaar die Herbstwindregatta der Hobie Cat 16 unter Einhaltung der Corona Bestimmungen durchführen konnte. Ein weiteres Highlight dieser Regatta wurde die Rückkehr der Hobie Cat 14 an den Bostalsee und dann direkt mit der Internationalen deutschen Bestenermittlung. An dieser Stelle möchte ich eine großes Lob an Rolf Neu aussprechen, der alles für die Rückkehr der Hobie Cat 14 in die Wege geleitet hat. Danke Rolf!

Nun aber zum eigentlichen Event, da mein Hobie 16 seinen Platz auf dem Hänger dieses Jahr noch nicht verlassen durfte, entschloss ich mich kurzerhand bei den 14ern mitzumischen. Also fix mal nen alten 14er aufbauen, schauen ob alles dran ist, kleine Proberunde und bereit für die Regatta. Mit Herbst, Wind, Boot waren alle Voraussetzungen für die Herbstwindregatta gegeben.

Samstag morgen ab zum See, Wetter kühl aber trocken, leichte Brise, alles bestens. Nach der Begrüßung und die Steuermannsbesprechung durch unseren Wettfahrtleiter Armin, auch ihm gilt ein Dank für eine super ausgeführte Regatta, ging es pünktlich zum ersten Start aufs Wasser. Zum ersten Start waren 13 Hobie 16 und 12 Hobie 14 an der Linie. Nach 3 langen Läufen, im letzten nahm der Wind deutlich ab, ging für uns zurück an Land. Pünktlich nachdem Abbauen fing es dann auch an zu Regnen, was die Segler nicht davon abhielt den Abend bis tief in die Nacht am Lagerfeuer ausklingen zu lassen.

Der Regen hielt sich wacker bis Sonntag gepaart mit ordentlich Wind. Auf Grund des Wetters war die Motivation bei einigen doch etwas verhalten, lag bei dem ein oder anderen vielleicht auch am Lagerfeuer? Der Wind flaute ein wenig ab und so konnten weitere 3 Läufe gesegelt werden. Nach 6 erfolgreichen Läufen konnten Ingo und Sabine Delius-Wenig die Regatta dicht gefolgt von Christian und Max Diederich auf Platz 2 und Daniel Müller mit Vorschoter Niklas Gebauer für sich entschieden. Bei den Hobie 14 konnte Friedhelm Weller souverän den Sieg und Meistertitel ersegeln. Platz 2 beanspruchte Andre Hauschke für sich. Der 3. Platz ging an Wolfgang Ehrich. In den Augen der Segler war es auch ohne offizielles Abendprogramm eine gelungene Regatta. Dank gilt dem Segelclub Nordsaar mit allen Helfern die für die reibungslose und erfolgreiche Ausrichtung der Regatta verantwortlich sind.

Bericht: Florian Haßdenteufel

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.