Hobie16 Lattenspann...
 
Notifications
Clear all

Hobie16 Lattenspannung  

  RSS

Thommi
(@thommi)
New Member
Beigetreten: 3 Monaten zuvor
Beiträge: 2
18/05/2020 10:39 pm  

Ich mache hier mal den Anfang. 

Nach welchen Kriterien justiert Ihr beim Hobie16 die Lattenspannung in Groß und Fock? 

Und löst Ihr die nach jedem Segeln oder lasst Ihr die Spannung drin?

 

Ich bin sicher dass es keine pauschale Antwort gibt, und gewiss verschiedene Ansichten. Würde aber gerne Eure Gedanken dazu hören.

Grüße, Thommi


Zitat
Schlagwörter für Thema
Potti
(@potti)
New Member
Beigetreten: 3 Monaten zuvor
Beiträge: 1
25/05/2020 11:05 pm  

Hallo Thommi,

wie Du schon sagst, fährt jeder in gewisser Weise seine eigene Philosophie. Faktoren wie Crewgewicht und auch das gewünschte Handling spielen natürlich eine große Rolle. Grundsätzlich solltest Du viel probieren und testen, auch mit dem Traveller. Vielleicht hast Du Gelegenheit "gegen" einen vergleichbaren 16er zu segeln und verschiedene Einstellungen auszuloten. Dennoch gibt es ein paar Grundeinstellungen zur groben Orientierung:

Leichtwind: Großsegel: maximale Lattenspannung, hohe Profiltiefe, geschlossenes Achterliek, besonders die oberste Latte im Groß braucht viel Spannung; Fock: starke LSp., die Latten am Liek angefasst und in Gegenrichtung gedrückt, müssen mit deutlichem Plopp umschlagen. Weniger Mastfall, hohe Riggspannung.

mittlerer Wind: Groß: mässige bis starke LSp, zum Top etwas weniger Spannung, öffnet das Liek und bringt den Druckpunkt tiefer, mittlere Riggspannung; Fock: mittlere LSp.

Starkwind: Groß: minimale Spannung, aber alle Falten entlang der Lattentaschen müssen verschwinden; Fock: angepasst, mittlere/wenig Riggspannung. max Mastfall (die Großschot lässt sich leicht "Block auf Block" fahren.

Ich entspanne nach jedem Segeln alle Latten, um die Segel zu schonen, auch wenn keine dynamischen Belastungen mehr auftreten. Im Groß haben sich für mich die RELAX-Lattenkappen bewährt. Einfach mal googeln, die Dinger empfehle ich unbedingt.

Viele Tipps kannst Du Dir natürlich bei den Trainingslagern der KV holen. Einfach mal eins einplanen und hinfahren, ob mit oder ohne eigenes Boot, immer lohnenswert.

Viel Spaß nun beim Tüffteln an "Deinem" Trimm. Segeln dürfen wir ja nun wieder.

Gruß Potti


AntwortZitat
Thommi
(@thommi)
New Member
Beigetreten: 3 Monaten zuvor
Beiträge: 2
29/05/2020 3:21 pm  

@potti

Hallo Potti, vielen Dank!

Da muss ich mal sehen, ich glaube meine Latten in der Fock sind etwas zu kurz um richtig Spannung drauf zu geben. Die enden praktisch bündig mit dem Achterliek.

Bis dann,

Thommi


AntwortZitat